Übersicht

Landratswahl

Netz gegen Klaukids

Landratsbewerber Bernhard Hadel Bisher gibt es das Problem im Rhein-Erft-Kreis noch nicht wirklich, aber man kann ja schon mal vorbeugen. SPD-Landratskandidat Bernhard Hadel und sein Parteivorsitzender Guido van den Berg informierten sich beim Kölner Polizeipräsidenten Klaus Steffenhagen über die…

Stump bei den Roten

Ausgerechnet am höchsten rheinischen Feiertag, am Rosenmontag, habe sich Landrat Werner Stump aus dem Rhein-Erft-Kreis „geflüchtet“, klagt Leser David Boventer. Dabei preise Stump doch ständig die Vorzüge des Kreises. Und dann, ausgerechnet am Rosenmontag, sehe man ihn leibhaftig und via…

SPD will Heime für Straftäter

SPD-Kreisvorsitzender Guido van den Berg Neue Wege sollten nach Meinung der Kreis-SPD beschritten werden, um wirkungsvoller gegen minderjährige Straftäter vorzugehen. Die Partei denkt dabei an eine engere Zusammenarbeit der Behörden im Rhein-Erft-Kreis mit denen in Köln. Landratsbewerber Bernhard Hadel…

Hadel hadert mit dem Landrat

Bernhard Hadel will Landrat werden. „Wir haben es geschafft, ohne Anhebung der Kreisumlage, ohne Gebührenerhöhung und ohne Kürzung von Leistungen einen ausgeglichenen Haushalt zu präsentieren“, ist CDU-Fraktionschef Willi Zylajew nach den stundenlangen Beratungen vom Mittwoch zufrieden. Mitglieder anderer Fraktionen…

Wichtige Zusagen für die Investitionssicherheit in neue Kraftwerke

Vertreter der Rhein-Erft SPD im Boa-Block NiederaußemLandratskandidat Bernhard Hadel und die Bundestagsabgeordneten Kelber und Niertan auf dem Boa-Block in Bergheim-Niederaußem „Das ist ein wichtiges Signal für uns“ bestätigt Alwing Fitting, Vorstandsmitglied der RWE-Power AG die Zusagen zum Emissionsrechte-Handel,…

Hadel will Landrat werden

Bernhard Hadel „Ich stelle mich dieser Aufgabe und bin fest entschlossen, Landrat zu werden.“ Bernhard Hadel, Kämmerer der Stadt Wesseling, soll für die SPD als Spitzenkandidat in die Kommunalwahl 2004 gehen. Gestern Abend lud der Vorstand der Rhein-Erft-SPD überraschend…

Breite Mehrheit für van den Berg

Mit 28 Jahren Vertreter der jungen Generation in der SPD: der neue Kreisvorsitzende Guido van den Berg (Bild: Uwe Schindler, Kölner-Stadt-Anzeiger) Als die Wahl in trockenen Tüchern war, da ließen es die Sozialdemokraten am Nikolaustag in der Aula der…

Ein Wechsel im Frieden

Hans Krings tritt nicht mehr als Parteivorsitzender an „Hardy Fuß ist der geborene Spitzenkandidat.“ Guido van den Berg (28), designierter Vorsitzender der SPD im Rhein-Erft-Kreis, wird in seiner neuen Funktion an Fuß als Kandidat für die Landratswahlen festhalten. Bis…

„Wahnsinnig handlungsfähig“

SPD-Fraktionsvize Guido van den Berg stellt die markigen Sprüche des CDU-Landrats den Fakten gegenüber.1999 gab es noch 21 Ausbildungsplätze in der Kreisverwaltung, nach vier Jahren CDU-Mehrheit sind es 2003 nur noch 6. Zur Nominierung von Werner Stump als…

Stump steht für Seichtes – Magere Bilanz zur Nominierung

„Am Tage seiner Nominierung muss sich Landrat Werner Stump an den Resultaten seiner bisherigen Amtszeit messen lassen. Wirklich Großes können Stump und die CDU nicht vorweisen.“ Groß an der bisherigen Politik des Landrates Stump sei lediglich dessen Selbstdarstellung und…

Streit um Papier in der CDU

In der CDU-Fraktion gibt es Streit über Unterlagen, auf deren Grundlage die Müllentsorgung ausgeschrieben werden soll. Der CDU-Kreistagsabgeordnete Karl Engelskirchen hat sich am Freitag beim Landrat darüber beschwert, dass ihm keine Kopie der „Verdingungsunterlagen zur europaweiten Ausschreibung von Entsorgungsleistungen für…

Geheimnisvolles Müll-Verfahren

Die Weichenstellung für die künftige Abfallentsorgung im Erftkreis wird immer geheimnisvoller. Die CDU-Fraktion führt jetzt eine versiegelte Verwaltungsvorlage, in der die „Verdingungsunterlagen der europaweiten Ausschreibung“ gebündelt sind. Für CDU-Kreistagsmitglied Karl Engelskirchen war diese Art von Geheimniskrämerei am Donnerstag Grund genug,…

Schwindet der Einfluss der Kreise in der Regio Rheinland?

Mit stark gemischten Gefühlen sieht die SPD-Kreistagsfraktion die jüngsten Vorschläge der Regio Rheinland. Neben zahlreichen Änderungen im organisatorischen Aufbau, die in weiten Teilen auch von der Erftkreis-SPD getragen werden, hat der Zusammenschluss der Städte Köln, Bonn und Leverkusen sowie des…

Zylajew weist Landrat zurecht

„Die Brüder erklären mich für befangen, weil meine Tochter in einem RWE-Büro in Grevenbroich arbeitet, und bleiben selbst unbefugt bei Beratungen anwesend!“ – CDU-Fraktionschef Willi Zylajew schnaubt bei der Schilderung eines Vorfalls im nichtöffentlichen Teil des Hauptausschusses und ist stinksauer…

Erklärung des Partei- und Fraktionsvize Guido van den Berg zum Antrag der SPD-Kreistagsfraktion auf Umbenennung des „Erftkreises“ in „Rhein-ErftKreis“:

"Ich persönlich halte eine Umbenennung nach wie vor für entbehrlich. Es gibt gute Gründe, den bisherigen Namen beizubehalten. Angesichts hoher Arbeitslosigkeit und steigender Firmenpleiten im Kreis haben viele Bürgerinnen und Bürger kein Verständnis dafür, dass ausgerechnet eine Namens-Umbenennung seit vielen…

Die Zweifaltigkeit des Landrates

Vizelandrätin Christa Schütz Wer vertritt den Landrat? Die Gemeindeordnung sieht vor, dass bei repräsentativen Anlässen einer der vier politisch gewählten stellvertretenden Landräte ran muss, verwaltungsintern aber der Kreisdirektor.So einfach kann man sich das nach Ansicht des Landrates nicht…

Fusion mit Siegburg perfekt?

Die Bonner Sparkasse hat sich zwar bis zuletzt nach Kräften um eine Fusion mit der Kreissparkasse (KSK) Siegburg bemüht. Doch das Werben war nach derzeitigem Stand der Dinge vergeblich. Die Siegburger werden wohl mit der Kölner KSK eine große Sparkasse…