Anfrage zum Verkehrsausschuss am 24.11.2021: Straßenschäden durch Umleitungsverkehr

Sehr geehrter Herr Fabian,

im Zuge der durch die Flutschäden nötig gewordenen Umleitungen wurden und werden Streckenabschnitte in kommunaler Straßenbaulast in unvorhergesehenem Maße durch (überregionalen) Schwerlastverkehr in Anspruch genommen. Dies betrifft Straßen des Kreises, aber auch viele Straßen der Städte, vor allem natürlich Erftstadts.

Deshalb bittet die SPD-Fraktion um die schriftliche Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Geht die Kreisverwaltung von Beschädigungen der betroffenen Kreisstraßen durch den Umleitungsverkehr aus? Zeigen sich schon lokale Schadensbilder?
  2. Besteht eine Regelung mit Bund oder Land zur (teilweisen) Kostenübernahme, sollten Reparaturen notwendig werden, die durch den Umleitungsverkehr verursacht worden sind, bzw. wird eine solche Regelung angestrebt?
  3. Kann und wird der Kreis die Stadt Erftstadt in dieser Problematik unterstützen?

Mit freundlichen Grüßen

Dierk Timm, Fraktionsvorsitzender