Baumaßnahmen im Schienenverkehr führen zu zeitweisen Angebotseinschränkungen

Sicht vom Bahnsteig auf die Gleise am Bahnhof Hürth-Kalscheuren
Bild: Von Mansent - Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47679341

Der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) hat seine Baustellenplanung für dieses und das kommende Jahr konkretisiert. „Notwendigerweise wird es dabei auch zeitweise zu Einschränkungen auf Strecken im Rhein-Erft-Kreis kommen. Diese werden nach Möglichkeiten auf Randzeiten und die Wochenenden verteilt und sind immer mit umfangreichen Schienenersatzverkehrsangeboten begleitet“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Erft-Kreis und Vorsitzende des Aufsichtsrats des NVR, Dierk Timm.

Im Fokus stehen dabei in diesem Jahr Arbeiten an der Eifelstrecke, mit einer Streckensperrung zwischen Euskirchen und Hürth-Kalscheuren in diesem Juli (02.07.-06.08.2021) und weiteren umfangreichen Arbeiten während der Adventszeit. Daneben wird die umfangreiche Modernisierung der Technik im Bahnknoten Köln immer wieder zu kurzfristigen Einschränkungen auf diversen Linien in den kommenden Jahren führen.

Im Februar 2022 (07.02.-11.02.) werden in Pulheim und Stommeln Brückenbauarbeiten durchgeführt, die eine Vollsperrung zwischen Köln-Ehrenfeld und Rommerskirchen erfordern.

Wie in den meisten Infrastrukturbereichen, so besteht auch im Schienenverkehr ein enormer Investitionsstau. Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen zum Erhalt und Ausbau des Schienenverkehrs führen dabei zwangsweise zu zeitweisen Verkehrseinschränkungen.

Übersicht der Maßnahmen im Rhein-Erft-Kreis 2021/Anfang 2022:

  • Aufgrund umfangreicher Gleis- und Weichenerneuerungsarbeiten ist im Rahmen des sogenannten Eifelbündels im Zeitraum vom 02.07. bis zum 06.08.2021 die Eifelstrecke zwischen Euskirchen und Hürth-Kalscheuren gesperrt. Im Rahmen dieser Baumaßnahme wird ein umfangreiches SEV-Konzept umgesetzt. Neben einem Lokalbus zwischen Euskirchen und Hürth-Kalscheuren (hier besteht Anschluss an die Linien RB 26 und RB 48) wird ein Schnellbus zwischen Euskirchen und Köln Hbf (nonstop) sowie in der HVZ ein zusätzlicher Schnellbus zwischen Erftstadt und Köln Hbf (nonstop) eingerichtet.
  • Vom 12.11. bis 06.12.2021 gibt es erneut Bauarbeiten zwischen Brühl / Erftstadt und Köln Hbf. Es werden nächtliche Totalsperrungen (ab 21:00 Uhr) erforderlich. Zusätzlich wird die Strecke an den Wochenenden durchgehend komplett gesperrt.
  • Vom 07.02. bis 11.02.2022 finden Brückenarbeiten (EÜ Am Kleekamp + EÜ Hauptstr.) statt, so dass es zu einer Totalsperrung zwischen Köln-Ehrenfeld und Rommerskirchen kommt. Ein Ausfall der Linien RE 8 und RB 27 ist die Folge.

2 Antworten zu “Baumaßnahmen im Schienenverkehr führen zu zeitweisen Angebotseinschränkungen”

  1. […] Baumaßnahmen im Schienenverkehr führen zu zeitweisen Angebotseinschränkungen […]

  2. […] Baumaßnahmen im Schienenverkehr führen zu zeitweisen Angebotseinschränkungen […]

Schreibe einen Kommentar zu Qualitätsbericht Schienenverkehr: Schlechte Haltestellen im Rhein-Erft-Kreis weiter ein Ärgernis › SPD Rhein-Erft Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.