Anfrage zum Verkehrsausschuss am 03.03.2021: Radregion Rheinland

Sehr geehrter Herr Fabian,

mit Bezug auf die Mitteilungsvorlage 210/2019 zur Radregion Rheinland bittet die SPD-Fraktion um die schriftliche Beantwortung folgender Fragen:

  1. Welche Maßnahmen bzw. Aufgaben aus dem dort genannten Handlungsleitfaden wurden zwischenzeitlich umgesetzt bzw. in Angriff genommen? Konkret mit Bezug auf S. 15 des Handlungsleitfadens:
  • Wie ist das Qualitätsmanagement für die Routen der Radregion Rheinland sichergestellt?
  • Erfolgt die Abwicklung des Beschwerdemanagements zentral koordiniert durch einen Qualitätsbeauftragten?
  • Wird die kontinuierliche Pflege des Onlineschilderkatasters vorgenommen?
  • Welche Maßnahmen zur Weiterentwicklung eines serviceorientierten und mit anderen Verkehrsträgern verknüpften Verkehrssystems sind erfolgt oder geplant?

2. Wie beurteilt die Verwaltung zum jetzigen Zeitpunkt die Umsetzung des Ziels ADFC-RadReiseRegion 2023 zu werden?

3. Welche ergänzenden Maßnahmen sind aus Sicht der Verwaltung im Bereich des Rhein-Erft-Kreises notwendig, um die Zielerreichung sicherzustellen und welche Haushaltsmittel sind dafür zu veranschlagen?

4. Welche aktuellen Nutzungsdaten liegen der Verwaltung vor (Appnutzung QuoRadis, qualifizierte Rückmeldungen aus der Tourismusbranche etc)?

Mit freundlichen Grüßen

Dierk Timm, Fraktionsvorsitzender