Anfrage zum Kreisausschuss am 03.09.2020: Schuleingangsuntersuchungen

Sehr geehrter Herr Landrat,

wie der Presse zu entnehmen war und im Gesundheitsausschuss berichtet wurde, verzichtet der Kreis auf die Durchführung der noch ausstehenden Schuleingangsuntersuchungen. Als Begründung wird seitens der Verwaltung angeführt, dass das vorhandene Personal des Gesundheitsamts für andere Aufgaben benötigt wird.

In diesem Zusammenhang bittet die SPD-Fraktion um die schriftliche Beantwortung der folgenden Frage:

Welche Alternativen zur Absage der Schuleingangsuntersuchungen (etwa Personalverschiebungen innerhalb der Verwaltung; zeitliche Staffelung) wurden mit welchem Ergebnis geprüft?

Mit freundlichen Grüßen

Dierk Timm, Fraktionsvorsitzender

Iris Heinisch, Kreistagsabgeordnete

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.