Anfrage zum Verkehrsausschuss am 26.08.2020: Übermäßige Belastung der Anwohner*innen der Brühler Straße/L184 in Wesseling-Berzdorf

Sehr geehrter Herr Bortlisz-Dickhoff,

die L184 ist eine Straße, die sich durch extrem hohe verkehrliche Belastungen auszeichnet. Zum einen staut sich hier zu Zeiten des Berufsverkehrs der Verkehr über Kilometer und belastet die Anwohner*innen durch Lärm- und Abgasemissionen enorm. Im Gegenzug wird das eingerichtete Tempo-Limit 30 insbesondere in den Nachstunden extrem überschritten, was wiederum zu erhöhten Lärmemissionen führt und die Nachtruhe empfindlich stört. Ebenso wird das eingerichtete Durchfahrtsverbot für LKW in der Nacht regelmäßig missachtet.

Vor diesem Hintergrund bitten wir um die schriftliche Beantwortung folgender Fragen:

Welche Möglichkeiten hat der Kreis,

  1. den zuständigen Straßenbaulastträger aufzufordern, für Abhilfe zu sorgen?
  2. eine Reaktivierung (stadteinwärts) und Erweiterung (stadtauswärts) der Blitzanlage zu initiieren?
  3. dauerhaft wirksame Durchfahrtkontrollen für LKWs nachts einzusetzen?
  4. die Ampelkreuzungen an den Auffahrten zur A553 jeweils in einen Kreisverkehr umzubauen?
  5. eine Sanierung des Radweges voranzutreiben, ggf. im Wege der Vorfinanzierung?
  6. zur Regulierung des ruhenden Verkehrs durch bauliche Veränderung der Straße?

Mit freundlichen Grüßen

Dierk Timm, Fraktionsvorsitzender

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.