Anfrage für Umweltausschuss am 11.03.2020: Stellungnahme Ultranet

Sehr geehrter Herr Könen,

die SPD-Fraktion beantragt zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Kreisentwicklung und Energie die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Hat der Rhein-Erft-Kreis bereits eine Stellungnahme im Beteiligungsverfahren für das Vorhaben 2, Abschnitt E, Netzausbau durch Amprion von Rommerskirchen nach Weißenthurm abgegeben?
  2. Wenn ja, wie sieht diese aus?

Begründung:

Aus Sicht der SPD-Fraktion ist es ein wichtiger Bestandteil der Energiewende den Netzausbau erfolgreich zu meistern. Hierzu zählt, dass eine maximale Akzeptanz erzeugt werden muss, insbesondere bei den Personen, die vom Ausbau betroffen sind.

Es darf nicht sein, dass ein Bestandsschutz für heutige (vglw. kleine) Masten ausreicht, um eine deutliche Veränderung der Trassen durchzuführen. Hier sollten, auch wenn es nicht juristisch zwingend erscheint, die Ressourcen investiert und die Trassen wo möglich von bestehender Bebauung weggelegt werden.

Quelle: https://www.netzausbau.de/leitungsvorhaben/bbplg/02/e/de.html;jsessionid=FC156414D029FB40F05144F914C7C4BD?cms_vhTab=2

Mit freundlichen Grüßen

Dierk Timm, Fraktionsvorsitzender

Manfred Schellin, Kreistagsmitglied

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.