Verkehrsausschuss: Ausfallende Busverbindungen aufgrund der überstürzten Umstrukturierung der REVG

Sehr geehrter Herr Bortlisz-Dickhoff,

wie der Presse zu entnehmen ist, fallen bereits Buslinien ohne Ersatz oder Information aus. Es ist daher dringend notwendig zu diskutieren ob, und wenn ja welche Mittel aufgebracht werden, um diese Ausfälle zu kompensieren, oder die Kunden zumindest besser zu informieren.

In diesem Zusammenhang bitten wir um schriftliche Beantwortung folgender Fragen:

  1. Auf welchen Linien kommt es aktuell zu Ausfällen von Fahrten?
  2. Wie viele Fahrten sind bereits ausgefallen?
  3. Welche Schritte können, auch unter Einsatz erhöhter Aufwendungen, durchgeführt werden um diese Ausfälle zu vermeiden?
  4. Wie kann eine Information an den Haltestellen ermöglicht werden?
  5. Welche Kosten verursachen die einzelnen Lösungsmöglichkeiten?
  6. Verstehen wir die Pressemitteilung der REVG richtig, dass der Busfahrermangel in den Subunternehmen in der Umstrukturierung der REVG begründet ist?
  7. Rechnen Sie im Zuge dessen mit Insolvenzen bei den betroffenen Subunternehmen?

Mit freundlichen Grüßen

Dierk Timm, Fraktionsvorsitzender

Es sind 3 Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.