Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Erft-Kreis auf politischer Bildungsreise in Berlin

Bildunterschrift: Die Reisegruppe Müntefering aus dem Rhein-Erft-Kreis in der Glaskuppel des Reichstags.

Schwerpunkte dieser Reise bildeten Besuche im Haus der Wannsee-Konferenz, in der Gedenkstätte Potsdamer Abkommen und eine Führung auf den Spuren jüdischen Lebens rund um den Hackeschen Markt. Natürlich durfte auch ein Besuch im Deutschen Bundestag mit dem Besuch einer Plenarsitzung und eine Diskussion mit Franz Müntefering, der zu vielen Fragen Rede und Antwort stand, ebenfalls nicht fehlen.

Der Besuch des Willy-Brandt-Hauses – der Parteizentrale der SPD – rundete das Programm ab. So ging die gut gelaunte Gruppe auf die Heimreise – zum Leidwesen vieler Mitreisender ausgerechnet während des Spiels der Deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Italien. Das Ergebnis des Spiels konnte jedoch die Eindrücke der Reise nicht mindern. Die Teilnehmer kamen in den Genuss einer ausgesprochen informativen und eindrucksvollen politischen Bildungsreise, die bei Jung und Alt tiefe Eindrücke hinterlässt. Politische Bildungsreisen werden vom Bundespresseamt angeboten. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann daran teilnehmen. Die Einladung erfolgt über den Bundestagsabgeordneten für den jeweiligen Wahlkreis. Die Kosten trägt der Deutsche Bundestag. Wer also einmal die Gelegenheit nutzen möchte, bei einer solchen Bildungsreise dabei zu sein, kann sich im Büro von Franz Müntefering melden. Die Vergabe der limitierten Plätze erfolgt nach Eingang der Meldung (02235/9299252)