Etwas bewegen – Sport bietet viele Chancen

am:30. Oktober 2008
um:18:00 – 20:00 Uhr
im:Rathaus Erftstadt, Holzdamm 10
in:50374 Erftstadt

Sport zu treiben ist nach wie vor die liebste Freizeitbeschäftigung in Deutschland. Nationale und internationale wissenschaftliche Studien, Erkenntnisse von Ärzten und Krankenkassen belegen eindeutig, dass Sport und Bewegung sich positiv auf die Gesundheit und die Leistungs- und Lernfä-higkeit, insbesondere von Kindern, auswirken. Deswegen ist es ein wichtiges Anliegen der SPD-Bundestagsfraktion, den Sport zu fördern und im speziellen die Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren.

Die SPD fördert schon seit längerer Zeit den Breitensport. Aktuell konnten aufgrund des „Hilfen-für-Helfer“-Programms, das jetzt auf den Weg gebracht wurde, entscheidende Verbesserungen erreicht werden.

Kühn-Mengel: „ Wir haben die Übungsleiterpauschale, eingeführt unter dem SPD-Kanzler Willy Brandt, von 1.848 € auf 2.100 € angehoben und eine pauschale Steuerfreiheit von 500 Euro für Aufwandsentschädigungen aus ehrenamtlichen Tätigkeiten eingeführt. Es geht mir darum, dass all’ jene gewürdigt werden, die durch ihren Einsatz die wichtigsten Aspekte des Sports sicherstellen: Diese sind nicht nur körperlich-seelischer Ausgleich, sondern vor allem auch die Integration der unterschiedlichsten Bevölke-rungsgruppen.“

Mit dabei sind:

Dagmar Freitag, MdB und Sportpolitische Sprecherin der SPD-Bundesfraktion

Gabriele Frechen, MdB, Rhein-Erft-Kreis I

Hans Krings, SPD Rhein-Erft-Kreis und Staatssekretär a.D.

Monika Arnsfeld Stellvertretende Vorsitzende des Kreissportbundes Rhein-Erft-Kreis und Vorsitzende des Stadtsportbundes Erftstadt

Dieter Büttner Vorsitzender des Sportausschusses im Stadtrat Euskirchen und ehemaliger Olympiateilnehmer

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an mein Berliner Abgeordnetenbüro:
Tel.: 030 – 22771124
E-Mail: helga.kuehn-mengel@nullbundestag.de