Meldung:

  • Rhein-Erft-Kreis, 05. Juni 2009
Kommentaranzeige von Guido van den Berg

Wer CDU wählt, stimmt auch für Berlusconi!

Der SPD-Kreisvorsitzende Guido van den Berg hat in der Sonntagspost vom 06.06.2009 eine Anzeige zur Europawahl geschaltet
Anzeige in der Sonntags-Post am 06.06.2009

Anzeige in der Sonntags-Post am 6. Juni 2009
"Sie reden nicht gerne darüber. Aber es ist so: Nach der Europawahl schließt Merkel in der EU eine Zusammenarbeit von CDU und Silvio Berlusconis Partei „Popolo della Libertà“ zusammen mit den Postfaschisten „Alleanza Nazionale“ nicht aus.

Heute sind 19 der 27 Regierungschefs konservativ oder liberal. Wer will, dass Europa mehr wird als nur ein Markt, der muss sozialdemokratisch wählen. Wer für die Regulierung der Finanzmärkte, für soziale Mindeststandards, für Mindestlöhne und die Abschaffung von Steueroasen und Begrenzung von Managergehältern ist, der muss am Sonntag die SPD wählen und damit Sebastian Hartmann. Bitte, gehen Sie zur Wahl. Nur CDU und FDP freuen sich über jeden Nicht-Wähler.

Herzlichst
Ihr SPD-Kreisvorsitzender
Guido van den Berg"